Ivo Hauptmann

Ivo Hauptmann ist ein deutscher Vertreter des französischen Neo-Impressionismus. Er beherrscht das flirrende Spielen von Licht und Farbe, den unmerklichen Übergang zwischen Gegenstand und Spiegelung, zwischen Realität und Unwirklichkeit. Seine frühesten Arbeiten entstehen schon kurz nach 1900 in Paris und Berlin. In Berlin trifft Hauptmann 1904 Lovis Corinth und wird sein Schüler. In Paris begegnet er 1909 Paul Signac, mit dem er an der Seine aquarelliert und nach St. Tropez reist. Enge Wechselwirkungen zwischen deutscher und französischer Kunst prägen fortan Hauptmanns Werk.      

1913 zieht Ivo Hauptmann mit seiner Ehefrau Erica nach Hamburg und wird 1928 Mitglied der Hamburgischen Sezession, verlässt die Stadt wieder und kehrt in den 1950er zurück. In seinen zahlreichen Darstellungen von Alster und Elbe lässt Hauptmann einen erfrischenden Hauch von französischer Atmosphäre einfließen.
geb. 1886 in Erkner/Berlin; gest. 1973 in Hamburg


Enquiry