Stella Nyanzi | Claudia Guderian | PEN Woche

Gespräch am 19. Juni 2024 um 19 Uhr


Das PEN-Zentrum Deutschland ist vom 17. – 23. Juni 2024 zu Gast in Hamburg und feiert den Auftakt seines 100jährigen Jubiläums, bei dem über 150 Mitglieder des deutschen PEN der Hafenstadt ihre Aufwartung machen.

Aus diesem Anlass laden wir Sie zu einem Gespräch mit Claudia Guderian und
Stella Nyanzi am Mittwoch, 19. Juni, um 19.00 an den Neuen Wall 13 ein.


Stella Nyanzi, *1974 in Jinja, ist eine ugandische Wissenschaftlerin, Aktivistin und Dichterin. Ihre Kritik am diktatorischen Regime des ugandischen Präsidenten Yoweri Kaguta Museveni, führte zu ihrer Inhaftierung, warf aber auch Fragen der Redefreiheit und politischen Unterdrückung in Uganda auf. 2020 mit dem PEN International Award für Freedom of Expression ausgezeichnet, ist sie seit 2022 Stipendiatin des Writers-in-Exile Programms des PEN-Zentrums Deutschland.


Claudia Guderian ist Autorin für ARD, Zeitungen und Buchverlage. Sie ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Neben Hörspielen verfasst Guderian Prosa für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche. Sie schreibt psychologische Sachbücher und Englisch-Lehrwerke. Mit der Erfindung der Hexe Huckla gelang ihr der Einstieg der Englisch-Didaktik im Vorschulbereich.


Eintritt 15 Euro, Personen bis 25 Jahre 5 Euro
Die Eintrittskarten können vor der Veranstaltung am Neuen Wall 13 gekauft oder gegen Rechnung zuzüglich 2,90 Euro verschickt werden.


PEN-Zentrum Deutschland, In der nie endenden Bersteinsteinfarbenen Nacht, Stimmen aus dem Exil, 2021, 312 S., € 22
Foto Stella Nyanzi copyright by Max Gödecke
Foto Claudia Guderian copyright by Thorsten Jander

Related Artists

Related Exhibitions

Documents

Enquiry